Posted by Administrator AlokaTemple
Last update: 2020-01-12 11:34:45

Rückbildungskurs und Beckenbodenyoga nach der Geburt

Monday • 19:35:00 - 20:50:00
located at Yagoyoga / Ausbildungs- und Therapiezentrum (Luzern)
organised by Sandra Yago (Yagoyoga)

About the event

Du lernst in diesem Kurs den Beckenboden wahrzunehmen, sowie diesen und deine tiefe Bauch- Rumpfmuskulatur schrittweise und sanft aufzubauen. Es ist von grosser Wichtigkeit, die Muskulatur gezielt und schonend zu kräftigen.

Jede Kurslektion wird in Abschnitte aufgebaut , wobei wir zu Beginn etwas Gespräch und Inputs haben und aber viel Bewegen und Üben werden um Erfahrungen am eigenen Körper zu machen.

  • Kurzer Austausch jeweils bei Beginn der Lektion
  • z.T. etwas Theorie zu wichtigen Themen und zur Integration der Übungen sowie des Gelernten in den Alltag
  • Beckenbodenschonendes Verhalten
  • Individuelle Anpassungen zu Rectusdiastase, Synphyseproblemen, Rückenschmerzen, je nach Themen und Bedürfnissen
  • Fragebogen zur Qualitätssicherung sowie Evaluation des Kurses. Dies hilft auch dir zu erkennen, was sich während der Kurszeit verändert hat
  • Und natürlich wird viel bewegt und geübt!

Mit einem Anleitungsbogen welchen ich am 2. Kurstag abgebe, kannst du ganz kleine Übungen zuhause praktizieren. Die Atmung ist ein sehr wichtiger Bestandteil in der Rückbildung und auch ein Mittel um dich zu entspannen.

Du kannst sechs Wochen nach der Geburt mit der Rückbildung in meinem Kurs beginnen, da wir sehr sanft und auch in kleiner Gruppe üben. So kann ich, falls notwendig individuell auf dich eingehen.

Der Rückbildungskurs habe ich konzipiert aus dem Konzept von Viniyoga, BeBo Beckenbodentrainig und das medizinische Fachwissen hole ich mir aus dem Buch der Hebamme und Physiotherapeutin Angela Heller: Nach der Geburt, Wochenbett und Rückbildung.

Eine professionelle Herangehensweise ist mir sehr wichtig, deshalb bilde ich mich stets weiter, bin im Austausch mit Fachpersonen und empfehle diese auch gerne weiter, falls ich das Gefühl habe, eine andere Therapiemethode wäre ergänzend notwendig oder einen Wechsel zu einer spezifischen Therapie wäre indiziert.

In der Regel übernimmt die Krankenkasse einen Anteil an diesen Kurs.